Die Zukunft der Selbsthilfe unter den Rahmenbedingungen des Demografischen Wandels - Düsseldorf

Obwohl es sich beim demografischen Wandel um eine Entwicklung handelt, die bereits seit Jahrzehnten stattfindet und die deutsche Gesellschaft nachhaltig verändert, sind viele Entscheider angesichts der derzeitigen Folgen überrascht und scheuen sich noch immer vor Veränderungen. Auch die Verbände der Selbsthilfe bekommen den Wandel zu einer immer älter werdenden, Kinder ärmeren und zunehmend multikulturelleren Bevölkerung zu spüren. Es gilt, sich mit diesen Entwicklungen proaktiv auseinanderzusetzen und die Chancen für die Selbsthilfe unter den neuen Umständen zu ergreifen. Wie sieht eine starke Selbsthilfe in Zukunft aus? Welche Veränderungsprozesse und Vernetzungen bedarf es? Wie sehen die neuen Wege aus, die eingeschlagen werden müssen?

Der demografische Wandel verändert alle Handlungsfelder grundlegend und stellt die Selbsthilfe vor neue Fragestellungen:

  • Was bleibt, wenn niemand nachkommt? Wenn das, was Sie in der Selbsthilfe aufgebaut haben, mangels Nachfolger nicht mehr fortzubestehen droht?
  • Wer kümmert sich um das seelische Wohl, wenn wir zunehmend mehr alleine Leben? Welche Rolle wird dabei der Selbsthilfe  zufallen, in einer Entwicklung, in der „klassische Familien“ immer kleiner werden und der Bedarf an Zusammenhalt steigt?
  • Wie wird Selbsthilfe zukünftig in ländlichen Regionen aussehen; in Regionen, die durch den Wegzug der Jugend geprägt sind und wo immer häufiger die Frage aufkommt, ob noch ein Arzt bereitsteht und die Versorgung gesichert ist?

Die Verbände der Selbsthilfe werden sich nicht auf vergangene Lösungsansätze berufen können. Es gilt, sich mit diesen Entwicklungen proaktiv auseinanderzusetzen und die daraus erwachsenen Chancen für die Selbsthilfe unter den neuen Umständen zu ergreifen.

Doch wie sieht eine starke Selbsthilfe in Zukunft aus? Welcher Veränderungsprozesse und Vernetzungen bedarf es? Wie sehen die neuen Wege aus, die eingeschlagen werden müssen?

Mit den Konferenzen werden genau solche Fragen aufgegriffen. Ziel ist es, eine handlungsorientierte Zukunftsvision der Selbsthilfe zu erarbeiten, wie sie unter Berücksichtigung des Demografischen Wandels in den nächsten 15/20/30 Jahren aussehen kann.

Link

Projektseite „Selbsthilfe unter den Rahmenbedingungen des demografischen Wandels“

Düsseldorf


Beginn
04.06.2018
11:00 Uhr
Ende
04.06.2018
17:00 Uhr
Projekte
Weiterentwicklung der Selbsthilfe

Zum Kalender hinzufügen

Ähnliche Termine

Zurück