Barrierefreie Informationsangebote zum Coronavirus

Überblick zu barrierefreien Informationsangeboten zum Coronavirus

Auf Anregung verschiedener Betroffenen- und Spitzenverbände wie auch der BAG SELBSTHILFE ist die Bundesregierung derzeit bemüht, neue barrierefreie Angebote anzubieten bzw. bestehende barrierefrei zu gestalten. Ergänzend zu den vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) genannten Angeboten sind aktuell diese zu empfehlen:

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat aktuell bestehende Informationsmöglichkeiten um nachfolgende Maßnahmen ergänzt:

Information des BMG: Handzettel mit Informationen zum Coronavirus in Brailleschrift sind derzeit in Auftrag.

Unsere Link-Liste ist ein gekürzter Inhalt des Schreibens vom Bundesministerium für Gesundheit.
Alle Angaben zu Telefon- und Faxnummern sowie Kontaktadressen (E-Mail) finden Sie in nachstehendem PDF-Dokument.

Download Schreiben BMG barrierefreie Informationsangebote zum Coronavirus.  Dieses Dokument in neuem Tab öffnen und vorlesen

Falls Sie weitere Empfehlungen und Hinweise zur Erweiterung des barrierefreien Angebots haben, dankt Ihnen das BMG für eine Nachricht an nachfolgende Kontaktperson:

Franziska Rohde
Referat L 8 – Öffentlichkeitsarbeit, Publikationen
Bundesministerium für Gesundheit
Tel. 030 18441-2319

 

Der Deutsche Gehörlosen-Bund e.V. hat eine umfangreiche Info-Seite zu Angeboten und gesundheitlichen Informationen über das Coronavirus in Deutscher Gebärdensprache veröffentlicht. Die Link-Liste wird fortlaufend erweitert und aktualisiert, sechs eigene Videoclips des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V. in Gebätrdensprache klären über das Coronavirus eingehend auf.

Website des DGB e.V. zu Informationen über das Coronavirus in Gebärdensprache

 

Gebärdensprachvideos - ein umfassender Überblick auf Taubenschlag:

Die Website Taubenschlag ist für Taube und Schwerhörige, aber auch für Hörende. Dort finden Sie eine stetig aktualisierte Link-Übersicht zu aktuell verfügbaren Vides zu COVID-19 in Gebärdensprache. Taubenschlag-Homepage

 

Beratungsangebot für schwerhörige Menschen: Unterstützung durch drahtlose Kommunikationsanlagen

Das EUTB-Team des Landesverbandes der Schwerhörigen und Ertaubten Baden-Württemberg e.V. hat ein Informationsblatt zu Unterstützungsmöglichkeiten in Zeiten des "social distancing" für schwerhörige Menschen erstellt. Das EUTB-Team bietet zu unterschiedlichen Kommunikationsanlagen sowie zu Finanzierungs- und Antragsmöglichkeiten eine Beratung an.

Informationsblatt drahtlose Kommunikationsanlagen Landesverband der Schwerhörigen und Ertaubten Baden-Württemberg e.V.  Dieses Dokument in neuem Tab öffnen und vorlesen

 

Corona-Virus in Leichter Sprache

das MAGS NRW hat aktuelle Informationen zum Thema Corona-Virus in Leichter Sprache erstellt.
Je nach Situation werden die Informationen regelmäßig aktualisiert und sind jeweils in der aktuellsten Fassung über https://www.mags.nrw/coronavirus erhältlich.