Pflege

Erst seit 1995 existiert die soziale Pflegeversicherung; sie ist damit die jüngste Pflichtversicherung des Sozialversicherungssystems. Die Pflegeversicherung hat die Aufgabe, Hilfen für Pflegebedürftige teilweise zu finanzieren; sie ist allerdings im Gegensatz zur Krankenversicherung keine Vollversicherung, so dass sie häufig entweder Eigenleistungen des Versicherten oder Hilfe zur Pflege durch die Sozialhilfe ergänzt werden muss. Laut neueren Untersuchungen tragen die Pflegebedürftigen und ihre Angehörigen rund die Hälfte der Pflegekosten selbst. Die BAG SELBSTHILFE tritt politisch dafür ein, dass diese sog. Teilkaskoversicherung in eine echte Vollversicherung umgewandelt wird, in welcher die Betroffenen die notwendigen Pflegeleistungen nach dem Sachleistungsprinzip in voller Höhe erhalten.

Häufig wissen Betroffene jedoch auch nicht, welche Möglichkeiten Ihnen schon jetzt zur Verfügung stehen. Eine Vielzahl von Pflegeleistungen wird nicht abgerufen, weil das Wissen darüber fehlt. Welche Ansprüche Sie im Bereich der Pflegeversicherung haben und welche Hilfestellungen Ihnen als Betroffene oder Angehörige zur Verfügung stehen, ist gut erklärt im Online Ratgeber des Bundesministeriums für Gesundheit: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/themen/pflege/online-ratgeber-pflege.html. Sollten Sie weitergehende Fragen zu ihren Ansprüchen haben, steht Ihnen auch eine Beratung in den Pflegestützpunkten vor Ort zur Verfügung.