Männergesundheit und Frauengesundheit als Themen der Gesundheitsselbsthilfe

Laufzeit: 01.02.2018 - 31.03.2019

Förderung:
BundesInnungskrankenkasse Gesundheit – BIG direkt gesund

Projektbeschreibung

Ausgangslage

 „Frauengesundheit“ ist schon seit längerem als fester Begriff im medizinischen Bereich und auch bei der Gesundheitsselbsthilfe bekannt. Demgegenüber wird „Männergesundheit“ erst seit wenigen Jahren und auch nur nach und nach von den Akteuren ins Blickfeld gerückt. Die Gesundheitsselbsthilfe hat diesen Bereich ebenfalls bisher nur vereinzelt als eigenes Thema erkannt.

Ziel und Fragestellungen

Die BAG SELBSTHILFE zielt mit dem Projekt auf eine Bestandsaufnahme.

Die leitende Frage ist, ob die differenzierte Betrachtung von „Frauengesundheit“ und „Männergesundheit“ im Rahmen der Selbsthilfearbeit von Nutzen sein kann. Dabei werden sowohl Treffen von Selbsthilfegruppen wie auch Beratung und Organisation und Aufgabenverteilung innerhalb eines Verbandes betrachtet.

Im Schwerpunkt geht es um die Frage, welche Rolle Männergesundheit als eigenständige Thematik in der Selbsthilfe spielen kann oder ggf. sogar spielen muss.

Vorgehensweise

Für die Bestandsaufnahme werden die Mitgliedsorganisationen der BAG SELBSTFHILE befragt. Darauf aufbauend werden die gewonnenen Erkenntnisse nochmals mit Vertretern aus der Praxis erörtert und auf ihre Richtigkeit geprüft.

Arbeitshilfe

Die Mitgliedsverbände haben Zugriff auf weitere projektbezogene Informationen in unserem Intranet (Login notwendig).

Anmelden
Foto Holger Borner

Kontakt

Holger Borner

Referatsleiter Recht und Sozialpolitik

Tel.: 0211 31006-53
Fax: 0211 31006-66
Mail: holger.borner@bag-selbsthilfe.de

Büro Berlin
Mariendorfer Damm 159
12107 Berlin