Teilhabe 4.0: Digitalisierung der Arbeitswelt barrierefrei gestalten

Laufzeit:Mai 2019 bis März 2023
FörderungDas Projekt wird aus Mitteln der Ausgleichsabgabe durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördert
ProjektpartnerBAG SELBSTHILFE e.V.
Forschungsinstitut Technologie und Behinderung (FTB) der Evangelischen Stiftung Volmarstein

Projektbeschreibung

Ausgangslage

Die Digitalisierung der Gesellschaft betrifft Arbeitswelt und Verwaltung gleichermaßen. Digitale Medien sollten allen zur Verfügung stehen. Leider gibt es vielfältige digitale Barrieren, die vielen Menschen - insbesondere Menschen mit Behinderungen - die Nutzung erschweren oder gar unmöglich machen.

Eine inklusive Gesellschaft ist aber nur möglich, wenn digitale Barrierefreiheit gewährleistet wird.
 

Ziele und Vorgehensweise

Mit dem Projekt „Teilhabe 4.0 – Digitalisierung der Arbeitswelt barrierefrei gestalten“ wird das Ziel verfolgt, insbesondere die Verantwortlichen in kleinen und mittelständischen Unternehmen für das Thema der digitalen Barrierefreiheit zu sensibilisieren und Unterstützung bei der Umsetzung anzubieten.

Die Verantwortlichen in der Verwaltung sollen ebenfalls darin unterstützt werden, die bestehende rechtliche Verpflichtung der Verwaltung zur Gewährleistung digitaler Barrierefreiheit umzusetzen.

Aufgrund europarechtlicher Vorgaben, der Rechtsverordnung zur barrierefreien Informationstechnologie (BIT–V II) sowie landesrechtlicher Vorgaben, beispielsweise in den Landesbehindertengleichstellungsgesetzen besteht nämlich eine rechtliche Verpflichtung der Verwaltung, Websites und andere digitale Angebote der Verwaltung barrierefrei zu gestalten sowie Beschwerdemanagement-Systeme für die Bürgerinnen und Bürger vor zu halten.

Das Angebot

Die Träger des Projekts haben langjährige Erfahrung zu den technologischen und rechtlichen Erfordernissen zur Schaffung von digitaler Barrierefreiheit.

Daher werden kostenfreie Sensibilisierungs- und Schulungsveranstaltungen für die Verantwortlichen in Unternehmen und in der Verwaltung angeboten.

Bedingt durch die Corona-Pandemie handelt es sich dabei vorrangig um Online-Veranstaltungen, die durch individuelle Beratung und die Zurverfügungstellung von Materialien und Arbeitshilfen ergänzt werden.

Nähere Informationen finden Sie auf der Projekthomepage:
www.teilhabe40.de

Kontakt

BAG SELBSTHILFE e.V.
Telefon 0211- 31006-0
Mail: teilhabe4.0@bag-selbsthilfe.de

Hauptgeschäftsstelle
Kirchfeldstr. 149
40215 Düsseldorf