Über uns

Selbsthilfe chronisch kranker und behinderter Menschen in Deutschland

Selbsthilfe ist von dem Prinzip getragen, dass sich Menschen mit chronischen Erkrankungen oder Behinderungen sowie deren Angehörigen gegenseitig im Umgang mit der Erkrankung/Behinderung unterstützen und dass diese Menschen ihre gemeinsamen Interessen auch nach außen hin gegenüber Politik und Gesellschaft vertreten.

Darüber hinaus stellen viele Selbsthilfegruppen und Selbsthilfeorganisationen auch Informations- und Beratungsangebote für Menschen zur Verfügung, die sich selbst nicht in der Selbsthilfe organisieren wollen. Manche Selbsthilfegruppen und -organisationen schaffen auch eigene Versorgungsangebote, wie z. B. Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen oder Kurse, wenn derartige Angebote im Versorgungssystem fehlen.

Die BAG SELBSTHILFE

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihren Angehörigen e.V. (BAG SELBSTHILFE) ist die Vereinigung der Selbsthilfeverbände behinderter und chronisch kranker Menschen und ihrer Angehörigen in Deutschland.


Weitere Informationen zu unserer Verbandsstruktur finden Sie auf den folgenden Seiten:

Unsere Aufgaben

Die BAG SELBSTHILFE vertritt die Interessen der chronisch kranken und behinderten Menschen sowie deren Angehörigen in Politik und Gesellschaft. Sie setzt sich für die Förderung der Selbsthilfebewegung in Deutschland ein.

Als maßgebliche Patientenorganisation nach § 140f SGB V vertritt sie nicht nur die Interessen der Patientinnen und Patienten im Gesundheitswesen, sondern koordiniert für alle maßgeblichen Patientenorganisationen die Patientenbeteiligung in gesundheitspolitischen Gremien.

Als koordinierender Verband der sog. zweiten Säule des Deutschen Behindertenrats ist die BAG SELBSTHILFE einer der maßgeblichen Behindertenverbände in Deutschland, die sich für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Schaffung einer inklusiven Gesellschaft in Deutschland einsetzen.

Da die Selbsthilfebewegung eine der zentralen Säulen des bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland ist, setzt sich die BAG SELBSTHILFE im Wege der Interessenvertretung auch für eine Stärkung der Rolle der Zivilgesellschaft und des bürgerschaftlichen Engagements insbesondere im Gesundheits- und Sozialwesen ein.

Die BAG SELBSTHILFE ist schließlich als nationaler Dachverband der Selbsthilfeorganisationen chronisch kranker und behinderter Menschen sowie deren Angehörigen auch im ständigen Austausch mit den Dachorganisationen anderer Länder und ihrerseits Mitglied in europäischen Dachverbänden behinderter und chronisch kranker Menschen.

Die BAG SELBSTHILFE ist als Bundesarbeitsgemeinschaft die Arbeitsplattform für die Selbsthilfeverbände chronisch kranker und behinderter Menschen sowie deren Angehörigen, um Versorgungsdefizite zu analysieren, innovative Lösungsansätze zu diskutieren und um im Wege der gemeinsamen Willensbildung politische Forderungen zu erarbeiten.

Als gemeinnütziger Verein ist die BAG SELBSTHILFE in besonderer Weise dem Grundsatz demokratischer Willensbildung, aber auch dem Grundsatz der Inklusion verpflichtet. Die in den Bundesvorstand gewählten, ehrenamtlich tätigen Entscheidungsträger sind von verschiedenen chronischen Erkrankungen bzw. Behinderungen betroffen. Bis in den Bundesvorstand hinein wird somit das Selbsthilfeprinzip in der BAG SELBSTHILFE gelebt.

Die BAG SELBSTHILFE ist aber auch die Austauschplattform der Selbsthilfeverbände zur Weiterentwicklung der Selbsthilfearbeit. Innovative Ansätze zur Weiterentwicklung der Arbeitsformen und der Angebote der Selbsthilfe werden hier diskutiert und erarbeitet. Dies kommt insbesondere in den vielen innovativen Projekten zum Ausdruck, die von der BAG SELBSTHILFE umgesetzt wurden und werden.

Die BAG SELBSTHILFE unterstützt ihre Mitgliedsverbände über vielfältige Beratungsangebote. Hierzu zählen

Die BAG SELBSTHILFE verbreitet die Anliegen der Selbsthilfe sowohl über die klassische Medienarbeit durch Pressemitteilungen, Interviews in Printmedien, in Funk und Fernsehen, aber auch über die Sozialen Medien.

Unsere Geschichte

Zur Geschichte unseres Vereins möchten wir Ihnen unsere Fotopräsentation empfehlen, die wir anlässlich des 50jährigen Verbandsjubiläums im Jahr 2017 erstellt haben.

Diese finden Sie als Video (mit Untertiteln unterlegt) bei YouTube.